Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Zurück zur Artikelübersicht

Aussenleuchte mit Sensor auswählen und anbringen

Moderne Aussenlampen setzen im Umfeld von Haus und Garten stilvolle Lichtkonzepte um. Es gibt sie als Wandleuchten, Hängeleuchten, Pendelleuchten, Deckenleuchten, Solarleuchten, Gartenleuchten, Pollerleuchten und Strahler. Sie spenden ein angenehmes Licht und bieten eine breite Vielfalt an Funktionen. Darüber hinaus überzeugen die Outdoor Leuchten mit einer hohen Material- und Fertigungsqualität sowie mit einem eleganten Design. Die Aussenbeleuchtung hellt dunkle Stellen auf und verleiht Terrassen, Garagen, Zufahrten und Balkonen einen schönen optischen Blickfang. Im Folgenden erhältst du wichtige Informationen über moderne Aussenleuchten, welche Vorteile sie bieten und wie sie fachgerecht montiert werden.

Wie funktioniert die Lichtsteuerung mit Bewegungsmelder und Dimmschalter?

Wenn du die Aussenlampen mit einem Bewegungssensor koppelst, geht die Beleuchtung automatisch an, sobald sich Personen dem jeweiligen Aussenbereich nähern. Eine Aussenbeleuchtung mit Bewegungsmelder verbessert Sicherheit und Komfort im Umfeld von Haus und Garten. Zufahrten, Wege und Eingänge werden bei Bedarf gut ausgeleuchtet, was zunächst einmal die Orientierung erleichtert. Zusätzlich verhindern Bewegungsmelder aber auch, dass sich Einbrecher ungesehen dem Objekt nähern können. Neben einem Bewegungsmelder macht die Ausstattung von Wandleuchten und anderen Aussenlampen mit Dimmschaltern Sinn. Über sie kannst du die Helligkeit der Beleuchtung flexibel regulieren und den jeweiligen natürlichen Lichtverhältnissen anpassen.

Wie bringe ich Wandleuchten im Aussenbereich an?

An der Wand montierte Leuchten spenden ein angenehmes Licht und weisen den Weg rund ums Haus. Sie sind flexibel einsetzbar und einfach anzubringen. Passende Wandhalterungen werden bei vielen Modellen mitgeliefert. Bohre der Montageanleitung entsprechend die erforderlichen Löcher in die Hauswand. Setze dann die Wandlampe auf und befestige sie mit Schrauben, Dübeln und Muttern. Wo nicht in die Aussenwand gebohrt werden kann, sind Standleuchten eine gute Alternative zu Wandleuchten.

Welche Produkte gestalten den Betrieb der Aussenbeleuchtung komfortabler und flexibler?

Im Fachhandel findest du viele nützliche Produkte, die Aussenleuchten sinnvoll ergänzen und ihren Betrieb komfortabel und flexibel gestalten:

  • Bewegungsmelder nutzen eine Fotozelle, um Bewegungen im Umfeld von Haus und Garten zu registrieren und daraufhin die Beleuchtung anzuschalten. Das schreckt Einbrecher ab und spart im Vergleich zu einer Dauerbeleuchtung Energie.
  • Dimmschalter ermöglichen es dir, die Lichtstärke der Beleuchtung stufenlos nach Wunsch zu regulieren. So kannst du eine gewünschte Lichtstimmung erzeugen oder die Beleuchtung den Tageslichtverhältnissen anpassen.
  • Zeitschaltuhren können mit der Aussenbeleuchtung gekoppelt werden. Sie wird dann zu einer vorprogrammierten Zeit ein- oder ausgeschaltet. Das ist von Vorteil, wenn du auf Reisen ist und das Haus bewohnt erscheinen soll.

Welche Designvorteile bietet eine moderne Aussenbeleuchtung?

Die Aussenbeleuchtung sollte nicht nur funktional sein, sondern den Aussenbereich auch mit einem optischen Blickfang bereichern. Dafür findest du im Handel viele stilvolle Produkte in schönen Formen und aus hochwertigen Materialien. Besonders beliebt sind Aussenlampen aus Gusseisen und Edelstahl. Sie sind besonders strapazierfähig, wetterfest und rostfrei und strahlen Eleganz aus. Aber auch Modelle aus leichteren Materialien bieten ein ansprechendes Design. Je nach Beschaffenheit der Örtlichkeit und dem gewünschten Lichtkonzept kommen Lampen mit unterschiedlichen Anbringungsvarianten in Frage:

  • Wandleuchten
  • Deckenleuchten
  • Solarleuchten
  • Hängeleuchten
  • Pendelleuchten
  • Standleuchten
  • Pollerleuchten

Welche Vorteile bietet eine LED Aussenbeleuchtung?

Anstelle von klassischen Glühbirnen setzen viele Hersteller mittlerweile auf moderne LED Leuchtmittel. Sie halten wesentlich länger und ermöglichen einen sparsamen Betrieb der Aussenleuchten. LED Leuchtmittel verbrauchen wenig Strom und sorgen für ein helles Licht, das im Aussenbereich dunkle Ecken gut ausleuchtet und für Sicherheit sorgt. Eine ebenso sparsame Alternative sind Energiesparlampen. Noch weniger Strom verbrauchen Solarleuchten, die du direkt an eine Fotovoltaikanlage koppelst.

Wie gestalte ich die Umgebung von Haus und Garten mit Aussenlampen?

Aussenlampen im eleganten Design ermöglichen dir, die Umgebung von Haus und Garten auch bei Dunkelheit stilvoll in Szene zu setzen. Pollerleuchten oder Standlampen markieren Zufahrten, während auf dem Balkon oder der Terrasse Pendel-, Wand- oder Deckenlampen zum Einsatz kommen. Beete und Gartenwege kannst du mit klug platzierten Standleuchten hervorheben. Für Garagen bieten sich klassische Strahler an, die für genügend Helligkeit sorgen. Die Modellauswahl ist in allen Bereichen gross, so dass du die Aussenbeleuchtung leicht in Stil, Form und Farbe der Umgebung anpassen kannst.

Welche Spezialleuchten stehen für den Aussenbereich zur Verfügung?

Für die Gestaltung und Ausleuchtung von Gärten, Terrassen, Balkonen, Höfen und Einfahrten gibt es eine breite Auswahl verschiedener Speziallampen. Hier eine Auswahl:

  • Terrassenlampen spenden als Wand- oder Deckenlampen auf Terrassen oder Balkonen ein angenehmes Licht und sorgen für eine gemütliche Atmosphäre.
  • Solarlampen liefern eine sparsame und ökologisch sinnvolle Beleuchtung im Umfeld von Haus und Garten. Du kannst sie mit eigenen Fotozellen betreiben oder mit der Fotovoltaikanlage des Hauses koppeln.
  • Standleuchten aus Edelstahl oder Gusseisen verfügen über ein kunstvolles Design und bereichern den Aussenbereich um einen stilvollen Blickfang.
  • Briefkasten- und Hausnummernleuchten sorgen für das nötige Licht im Eingangsbereich und erleichtern zudem die Postzustellung.

Das könnte dich auch interessieren

Elektrische Handtuchwärmer – Fragen und Antworten

In Badezimmern gehört es zu den alltäglichen Aufgaben, Handtücher, Bademäntel oder Waschlappen zu trocknen. Ist der Raum nicht mit einem an die Zentralheizung angeschlossenen Handtuchtrockner ausgestattet, empfiehlt sich der Kauf eines elektrischen Handtuchwärmers. Wie dieser genau funktioniert, woraus er besteht und was es sonst noch Wissenswertes über die Geräte gibt, das erfährst du hier in unserem FAQ.

Frequenzumformer und Frequenzumrichter einfach erklärt

Ein Frequenzumformer ist eine rotierende, elektrische Maschine mit der Aufgabe, die Netzfrequenz in eine Spannung mit einer anderen Frequenz umzuwandeln. Man braucht sie dann, wenn das Stromnetz nicht die gewünschte Frequenz bereitstellt. Heutzutage verwendet man statt der mechanischen Frequenzumformer zumeist elektronische Frequenzumrichter.

Stromschienensysteme richtig montieren

Wer Leuchten im Niedervoltbereich flexibel installieren will, sollte auf moderne Stromschienensysteme setzen. Sie bestehen aus einer Schiene, die zugleich den Strom führt und als Aufhängung für Lampen dient. Mit unterschiedlichen Verbindungsstücken kannst du das Schienensystem so gestalten, dass es zu den Raumverhältnissen und zur Beleuchtung passt. An der Schiene bringst du Lampen und Strahler nach Wunsch an und veränderst ihre Position auch im Nachhinein noch. Stromschienensysteme sind aber nicht nur praktisch und funktional, sondern bieten auch ein ansprechendes Design. Im Folgenden erfährst du mehr über moderne Stromschienensysteme und wie du sie korrekt an Wand oder Decke montierst.

Kreuzschaltungen – was ist das eigentlich?

Umgangssprachlich ist meistens von Wechselschaltungen die Rede, auch wenn es sich – technisch gesehen – um Kreuzschaltungen handelt. In der Elektroinstallation unterscheiden die beiden Begriffe Schaltkreise, die es erlauben, einen Verbraucher wie eine Deckenlampe von mehreren Schaltstellen aus zu bedienen. Überwiegend kommen sie bei der Beleuchtung von Wegen, Gängen oder grossen Räumen zum Einsatz, die mit mehreren Lichtschaltern versehen mehr Komfort bieten. Die technisch anspruchsvollere Kreuzschaltung ist zwingend erforderlich, sobald mehr als zwei Schaltstellen eingebunden sind. Der Benutzer nimmt diesen Unterschied allerdings nicht wahr – die Schalter sehen völlig gleich aus und unterscheiden sich auch nicht in der Bedienung.

Serienschaltung und Parallelschaltung – Antworten auf die häufigsten Fragen

Reihenschaltung, Serienschaltung, Parallelschaltung – wenn man nicht gerade Elektriker, Physiker oder Ingenieur ist, kann man bei diesen Begriffen schon einmal durcheinanderkommen. Hier findest du Antworten auf sieben häufige Fragen zu den möglichen Schaltungsarten von Widerständen und Lampen. Dabei lernst du Grundlagen und interessante Zusammenhänge aus dem Bereich der Elektrotechnik und der Elektroinstallation kennen.

Energiegesetz Schweiz: Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und Änderungen seit 2018

Seit 2018 gibt es in der Schweiz ein von Bundesamt und Bundesrat revidiertes Energiegesetz. Dieses macht es sich zur Aufgabe, in den Bereichen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Atomenergie und Stromnetz Änderungen umzusetzen, damit die Schweiz bis zum Jahr 2050 deutlich umweltfreundlicher wird. Wichtig ist auch die Energiestrategie 2050, die verschiedene Richtwerte für die Jahre 2020 und 2035 vorgibt. In diesem Beitrag erfährst du, wie du dazu beitragen kannst, das Energiegesetz umzusetzen und so die Schweiz insgesamt umweltfreundlicher und emissionsärmer zu machen. Zudem geht es darum, welche Änderungen das Energiegesetz mit seinen Massnahmen für Häuslebauer bedeutet.